Kilbireglement Ennenda

 

 

 

 

 

Zuständigkeit:     Für die Organisation und Koordination mit den                                       Vereinen ist der Verkehrsverein Ennenda zuständig,                             gemäss Leistungsvereinbarung mit der Gemeinde                                 Glarus vom 01. Januar 2012.

 

 

 

Betriebszeiten Kilbibahnen:      Freitag, ab 18.00 Uhr

 

                                                  Samstag, ab 15.00 Uhr

 

                                                  Sonntag, ab 12.30 Uhr

 

Wirtende Vereine können Ihre Öffnungszeiten selbst bestimmen, da die Bewilligung Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag als Freinacht gilt.

 

 

 

Datum:                    Die Kilbi Ennenda findet jährlich immer am ersten Septemberwochenende statt, mindestens der Sonntag muss im September sein.

 

                                  

 

Teilnahmeberechtigt sind alle Vereine mit Sitz Ortsteil Ennenda.

 

 

 

Vereine die neu Mitwirken möchten und den obengenannten Bestimmungen entsprechen, haben einen Antrag, für die Teilnahme an die Präsidentenkonferenz zu richten. (Siehe Anträge)

 

 

 

Wirtende Vereine: (stand 2017)

 

·         Verkehrsverein Ennenda

 

·         Turnerinnen Ennenda

 

·         Turnverein Ennenda

 

·         Männerchor

 

·         MTV

 

·         Glarner Landjugend

 

·         Songline Chor

 

·         Glarner Tennisclub

 

·         VSV Glarus

 

·         Jungschützä Ännäda

 

 

 

Vereine mit Ständen:

 

·         Kinder- und Elternklub

 

·         Evangelische Kirchgemeinde

 

·         Frauenturnverein

 

·         Schul- und Gemeindebibliothek Ennenda

 

·         Umweltgruppe Ennenda

 

·         Samariterverein Ennenda

 

·         Turnende Jugend Ennenda

 

·         Frauenverein

 

 

 

Kommerzielle:

 

·         Restaurant Wiese

 

 

 

Jeder Verein hat bis zur Präsidentenkonferenz den zuständigen Platzverantwortlichen mit Natel-nummer dem VVE bekanntzugeben. Diese Person muss über die ganze Kilbizeit erreichbar sein.

 

 

 

Verteiler-Schlüssel

 

Die wirtenden Vereine werden im Verteilerschlüssel in 3 Rubriken aufgeteilt:

 

·         Restaurant

 

·         Bar

 

·         Restaurant & Bar

 

 

 

Die detaillierte Abrechnung und der Verteilerschlüssel werden mitgesendet. Bei Nichtbezahlung eines Teilnehmers wird der Betrag auf den gesamten Verteiler-Schlüssel verteilt.

 

 

 

Kilbiinserat

 

Erstellt der VVE gemäss schriftlicher Angabe der Vereine nach der Präsidentenkonferenz. Den teilnehmenden Vereinen wird ein Gut zum Druck per Mail zugesendet. Das Inserat wird am Donnerstag vor der Kilbi im Fridolin publiziert. Die Verrechnung erfolgt über den Verteilerschlüssel.

 

 

 

Bewilligung Festbetrieb

 

Der VVE macht die Bewilligung in Globo.

 

 

 

Anträge

 

Anträge müssen 10 Tage vor der Präsidentenkonferenz schriftlich und/ oder elektronisch dem Präsidenten des VVE zugestellt werden.

 

Der Antragssteller muss Persönlich oder durch einen Ersatz den Antrag an der Präsidentenkonferenz vorstellen. Die Präsidentenkonferenz entscheidet über den Antrag.

 

 

 

Marktstände

 

Marktstände müssen an der Präsidentenkonferenz beim Kilbichef bestellt werden.

 

 

 

Einrichten

 

Jeder Verein ist für das Einrichten selbst verantwortlich.

 

 

 

Mobiliar

 

Jeder Verein ist für sein Mobiliar selbst verantwortlich. Der VVE stellt kein Mobiliar an der Kilbi zur Verfügung.

 

 

 

Hygiene

 

Wirtende Vereine oder Vereine die am Stand Esswaren verkaufen müssen fliessendes Wasser haben zur Gewährleistung der Hygiene, wie Händewaschen. Auflage vom Lebensmittelinspektor.

 

 

 

In gemieteten Kühlschränken, die speziell mit „nur für Getränke“ gekennzeichnet sind, dürfen sich keine Lebensmittel befinden. Dafür benötigt man einen zusätzlichen Kühlschrank. Essen und Getränke dürfen in Kühlschränken nicht gemischt werden. Auflage vom Lebensmittelinspektor.

 

 

 

Energie/Wasser

 

Der VVE organisiert bei TBG Strom/Wasser, gemäss schriftlicher Angabe der Vereine an der Präsidentenkonferenz. Verrechnung erfolgt gemäss Leistungsvereinbarung. Allfälliger Restaufwand wird im Verteilerschlüssel verrechnet.

 

 

 

Werkhof

 

Der VVE organisiert die Reinigung des Kilbiareals, die Entsorgung der Abfälle, verschiedene Absperrungen (Vaux-Ban, Verbotstafeln, Umleitungen etc.), die Marktstände und die AbfallContainer. Dies wird vom Werkhof geliefert. Verrechnung erfolgt gemäss Leistungsvereinbarung. Allfälliger Restaufwand wird im Verteilerschlüssel verrechnet.

 

 

 

Lärmschutzvorschriften

 

Ab 02.00 Uhr müssen Musik und Lautsprecher von Schaustellern und Festzelten merklich leiser eingestellt werden. Anordnungen der Sicherheitsdienste oder des Veranstalters VVE betreffend Lautstärke sind zu befolgen. Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag um 04.00 Uhr Musik abstellen.

 

 

 

Standplatzzuteilung

 

Der VVE ist zuständig für die Zuteilung des Standplatzes. Anfragen sind an den Kilbichef oder an den Präsidenten des VVE zu richten.

 

 

 

Untermietung

 

Die Mitwirkenden dürfen den Stand/Platz nicht ohne Wissen des VVE untervermieten.

 

 

 

Flohmarkt

 

Der Flohmarkt beginnt um 09.00 Uhr und dauert bis 14.00 Uhr. Markstände stehen ab 08.00 Uhr zur Verfügung.Bei Regenwetter, findet der Flohmarkt auf der AutoScooterBahn statt.

 

 

 

Sicherheitsdienst

 

Für die Sicherheit wird ein Sicherheitsdienst von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag angestellt. Dies organisiert der VVE, die Verrechnung erfolgt mit dem Verteilerschlüssel.

 

 

 

Allgemeine Arbeiten des VVE

 

·         Erstellen und Betrieb der WC-Anlagen (Beleuchtung, Verkleidung etc.)

 

·         Absperrung diversen Gassen mit Gitter

 

·         Ausleuchtung dunkler Nischen

 

·         Aufstellen und Abbrechen der Marktstände

 

 

 

Vorschriften

 

Alle Festivitäten und Aktivitäten müssen den gesetzlichen und polizeilichen Vorschriften entsprechen.

 

 

 

Haftung

 

Die Mitglieder des VVE sind durch die  gesetzliche Haftpflicht versichert gegenüber Dritten verursachten Sach- und Personenschäden. Jedoch hält sich die Versicherung vor, je nach Art des Schadens, Regressansprüche, an den für den Schaden verursachten Verein, geltend zu machen.

 

Der VVE haftet nicht für Unfälle der Mitwirkenden und deren Mitarbeiter.

 

Der VVE haftet nicht für Feuer- und Elementarschäden, Wasser und Glas oder Vandalismus.

 

 

 

Haftpflichtversicherung

 

Diese gilt für die Mitglieder des VVE.

 

Vandalismus ist durch diese Versicherung nicht gedeckt.

 

 

 

Zuwiderhandlung

 

Wer die Bestimmungen dieses Reglements oder Anordnungen des Chilbi-OK missachtet, wird

 

- in leichten Fällen verwarnt

 

- in schweren Fällen von der Kilbi gewiesen.

 

Bei wiederholten Verstössen kann ein Verein für weitere Jahre gesperrt werden.

 

 

 

Inkrafttreten

 

Dieses Reglement trat per 1. Januar 2013 in Kraft und wurde an der Präsidentenkonferenz vom 14. Juni 2017 angepasst.